Berufung leben im Beruf?
355 Views

 

Woher wissen Wir, wann wir unsere Berufung am Arbeitsplatz ausleben?

Wie fühlt es sich an, wenn Wir das Tun, was Wir am Besten können und damit unsere Existenz sichern?

 

Die beiden Fragen kann nur jeder für sich selbst beantworten.

Eines ist jedoch klar: Deine Berufung lebst Du, wenn sich Dein Herz beim Tun öffnet und Dich das Handeln berührt, Du der Welt dienst.

Mir geht es so in Gesprächen.

Gespräche mit Tieren, mit Menschen, manchmal mit dem Meer oder mit meiner Seele. Dann beginnt etwas in mir zu leuchten und ich habe ein Gefühl von Erfüllung, Leichtigkeit, Liebe, Dankbarkeit und Demut - ein Teil von diesem großartigen Prozess sein zu dürfen.

 

Von diesem Gefühl getragen lebt es sich einfach. Alles fällt einem zu (Zufall), das Leben fügt sich und wir sind außerhalb von den Verstrickungen der Matrix, einem komplexen System voller Grenzen, Abhängigkeiten und Verpflichtungen.

Eine gewisse Unabhängigkeit und Freiheit finden neuen Raum, geben noch mehr Möglichkeiten sich selbst zu leben.

 

Ob das in einem Angestelltenverhältnis geschieht oder in einer Selbstständigkeit, ist offen und darf jede/r für sich überprüfen.

Gehe ich arbeiten, um Geld zu verdienen oder um in erster Linie meinem Talent einen Platz zu geben?

Bin ich bei der Arbeit und es fühlt sich schwer an?

Tue ich es nur, weil es getan werden muss oder weil ich es von Herzen gerne machen möchte?

 

Überprüfe immer wieder Deinen Weg, Deine Begleitung, alles, was Dir widerfährt und ziehe Deine Konsequenzen daraus. Befreie Dich von Altlasten und richte Dich auf.

 

Viel Erfolg, der Dir folgen möchte!

Bereits im Kindesalter spürte ich eine liebevolle Verbundenheit mit Tieren, der Natur und Menschen. Durch dieses Bewusst(e)Sein kann ich mit allen Wesen kommunizieren und erfahre wichtige Botschaften für mich und mein Umfeld. Auch Dir möchte ich in Freude und Begeisterung die universelle Sprache mit auf Deinen Weg in ein befreites authentisches Leben geben.