16.10.2017

Dackel-Terrier-Hündin Tapsi, "im Himmel"

 

Warum leiden wir?

 

Tapsi: Das ist eine sehr umfangreiche Frage. Ihr denkt es. Ihr glaubt es.

Leiden entsteht in Euch und gibt Euch das Gefühl, getrennt zu sein von der Quelle, von Eurer Seele.

Leiden kann sich auf vielen verschiedenen Ebenen abspielen und je nach unerträglicher Situation die Ihr durchlebt, leidet Ihr psychisch und / oder physisch. Den physischen wie auch den psychischen Schmerz fühlt Ihr mit jeder einzelnen Zelle und Eurem Geist, wo Ihr diese Information auch speichert.

Dann beginnt Ihr Euch damit zu identifizieren und glaubt deshalb, dass der Schmerz euer Schmerz ist (ein Teil von Eurem Selbst).

 

Wenn Ihr leidet, habt Ihr Euch also mit dem Schmerz identifiziert / infiziert, er erinnert Euch auch oft (unbewusst) an eine Verletzung aus Eurer Kindheit.

Dieses Leiden kann nicht wirklich im Außen geheilt werden, nur in Eurem Inneren, weil Ihr verstehen dürft, dass die Identifikation und das Gefühl von Trennung zu Eurem wahren Wesen nicht real ist.

Also leidet Euer vollkommenes Sein überhaupt nicht.

Ihr denkt es nur, auch wenn Ihr es fühlt, spürt, wahrnehmt.

Die Frage aber ist:

 

Mit welchem Teil von Dir selbst nimmst Du den Schmerz wirklich wahr?

Mit Deinem inneren verletzten Kind?

Mit Deinem ausgeprägten Ego? Mit Deinem Verstand?

 

Durch welche Brille schaust Du und mit welcher Intention?

Möchtest Du vielleicht sogar ein verletztes Opfer sein, um gesehen zu werden und Liebe von Deinen Mitmenschen zu erfahren? Du kannst Dich nur selbst annehmen.

Warum leidet Ihr?

Ihr in Eurem vollkommenen Sein tut es jedenfalls nicht. Es ist Illusion.

 

Wenn Du gerade im Schmerz bist, gehe in Dein Herz, in die Liebe (mit Hilfe von einer wunderschönen Erinnerung) und spüre aus Deiner Seele heraus in den scheinbaren Schmerz hinein. Warum ist er da? - frage ihn!

 

Du wirst wissen, dass das Leid, welches nicht Deins ist, dir lediglich etwas zeigt. Nämlich dass Du einen Anteil in Dir selbst bzw. von Dir selbst ablehnst, blockierst (die Energie jedoch darf fließen) und Du deshalb nicht wahrnehmen kannst, nicht fühlen kannst oder willst, weil Dein kleines Selbst etwas begrenzendes glaubt...

 

Bevor ich ging, durchschritt auch ich Leid, welches jedoch eher Deines war. Einen geliebten Freund hinübergehen zu lassen verlangt Euch viel ab, ist aber gleichzeitig eine Chance.

Durch die Ausfuhr aus meinem physischen Körper war ich wieder mit all meinen Seelenanteilen vereint und multidimensional frei. Diese Erleichterung, aber gleichzeitig auch tiefe Dankbarkeit für all die Erfahrungen waren und sind ein großer Schatz, welcher ohne Leid nicht erfahrbar gewesen wäre in der physischen Welt.

 

Es geht also nicht nur Euch Menschen so, auch wir Tiere sind hier, um uns eine Realität zu kreieren und darin Erfahrungen zu sammeln, um uns weiterzuentwickeln und festzustellen, dass wir alles sind (in unserer Realität).

 

Warum wir leiden?

 

Um uns in der 3D zu spüren und unsere angeblichen Defizite aufzuspüren und auszugleichen. Mit Hilfe von Leiden entfernen wir uns von unserem göttlichen Kern und finden über genau selbigen Wege wieder zu uns zurück.

Bewusstseinsfelder lesen und zur Heilung verbinden [-cartcount]