21.07.2018

Tandri & Florian, Isi-Araber und Trakehner

 

Was könnt ihr uns über das Abwarten, Vertrauen und den Glauben sagen?

 

Tandri & Florian: "Ihr habt die Gabe so viele wundervolle Dinge zu tun, einfach zu tun und doch haltet Ihr oft die Handbremse angezogen.

 

Viele Menschen von Euch warten ab. Sie warten darauf, dass sie an die Hand genommen und auf den richtigen Weg geführt werden, sie warten auf Reaktionen anderer, die sie sich erhoffen und warten auf die lang ersehnte Erlösung, endlich wieder in Sorglosigkeit und Leichtigkeit glücklich leben zu können.

 

Diese Menschen glauben daran, dass ein Retter in der Not kommt.

Sie glauben, dass wenn sie alles richtig machen, immer ihr bestes geben und andere darin unterstützen ein besseres Leben führen zu können, dann müsse doch eines Tages die Belohnung vor der Haustür stehen.

 

Das Warten und der Glaube gehen da Hand in Hand und funktionieren so lange, bis das Vertrauen in diesen Glauben erloschen ist.

Auch das Vertrauen kann aufgrund Eurer Glaubensmuster fehlgeleitet sein und lässt viele am Sinn des Lebens zweifeln.

 

Löst diese Programmierungen des Belohnungs-Glaubensmusters auf und ersetzt es mit reiner Liebe.

Das Vertrauen ins Leben zu setzen ist die Magie, die Dich in Deiner Entwicklung voran bringt. Doch auch hier gibt es wieder Stolpersteine!

Vertrauen, dass alles gut ist, wie es ist macht einige von Euch träge und bewegungslos, nahezu handlungsunfähig.

 

LEBT!

 

Lebt Euer einzigartiges Leben und macht das, was Euch Freude bereitet. So gelangt Ihr zu Eurer wahren Natur und findet den Sinn des Lebens - Deines Lebens.

Wenn Du Dich wertschätzt, Dir Gutes tust, schwingst Du in Deiner Seelenenergie und lebst!

Genau daraus wächst Dein Vertrauen und genau das stärkt Deinen Glauben - an Dich selbst.

 

Worauf also willst Du noch warten?

Brauchst Du wirklich Antworten und Reaktionen im Außen?

Oder ist es ein Bedürfnis Deines Egos, welches gestillt werden will, um keine Schmerzen und Ängste zu erleiden?

Auch sie gehören zum Leben, nimm sie an, durchlebe nicht nur die freudvollen angenehmen Gefühle, sondern auch die Schatten Deiner Selbst, die sich ihren Weg aus Deinem tiefsten Unterbewusstsein an die Oberfläche bahnen.

Es ist eine Kunst sie zu beobachten und zu spüren ohne Urteile - erlaube Dir diese Kunst als Lebenskünstler.

 

Abwarten hat aber auch positive Aspekte. Es ist schlau, nicht immer mit der Tür ins Haus zu fallen. Du hast ein Gespür für den Moment des Agierens. Eine wichtige Lehre dahinter ist die Geduld.

Doch braucht man alle dem nur wenig Beachtung schenken, sobald man gelernt hat in Freude zu leben und für sich selbst gut zu sorgen.

 

Überprüfe Deine Glaubenssätze, Deine Vorstellungen vom Leben und bleib bei Dir und in Freude. Alles andere (Herzenswünsche) kommt dann als Nebenwirkung zu Deinem natürlichen wahrhaftigen Wirken und Sein von allein."

Bewusstseinsfelder lesen und zur Heilung verbinden [-cartcount]