Planlos wandelbar leben
724 Views

 

Nun ist es schon bald Mai und ich bin immer noch in der beobachtenden Rolle.

Ich beobachte in erster Linie mich, meinen Körper, meine Empfindungen, meine Wahrnehmungen und Reaktionen.

Es ist spannend und so ungewiss zu gleich.

Logik herrscht in meinem Leben wie eh und je nur in einer untergeordneten Rolle Zwinkernd

Und so wird meine Zukunft immer unvorhersehbarer, nicht mehr greifbar, unsichtbar...

Es ist schön.

Es ist friedlich, wenn da nicht der niedere Verstand versuchen würde am laufenden Band zu plappern.

Doch zwischendurch kommt auch die Stimme meiner Seele durch und ich stehe nach 2 1/2 Stunden "nicht einschlafen können" noch einmal auf, esse Toast mit veganem Schokoaufstrich, schalte das WLAN wieder an und wusel über diese Internetpräsenz. Seiten fliegen einfach so raus, Texte werden umgeschrieben, ein weiterer Feinschliff, eine nachfolgende Änderung im Außen durch eine vorhergegangene Veränderung in meinem Inneren.

Ich habe das Gefühl, meine Ideen und Eingebungen überschlagen sich bald in diesem rasanten Tempo und ich weiß kaum noch, was ich Dir mitteilen kann, ohne dass es morgen schon wieder ganz anders aussieht.

Meine Ängste?

Halten mich alle aus? Werde ich noch ernst genommen? Wurde ich je ernst genommen? Gibt es eine Gerechtigkeit und finde ich diese in meinem Leben? Was sagt mir all das über meine noch immer bestehenden Baustellen?

Der Drang, darauf Antworten zu finden lässt mich auf eine neue, weitere Suche gehen - oder ist meine Suche von einst noch nie abgeschlossen gewesen?

Ein bewussterer Weg zu mir Selbst, zu meinem Herzen, zu meiner Seele gibt mir ein Stichwort: AUSWANDERN.

Ist es ein Weglaufen? NEIN. Es ist ein Ausleben der lang ersehnten Unabhängigkeit und Freiheit, typisch Schütze mit Aszendenten Skorpion könntest Du sagen und vielleicht hast Du damit recht, aber das ist unwichtig. Wesentlich ist es, verrückte Ideen, die in der Nacht aus dem Nichts zu kommen scheinen wahr zu nehmen und vor allem ERNST zu nehmen. Als es heute Nachmittag permanent am Regnen war, sagte ich zu meinen Eltern oder einfach so in den Raum: "Ich wandere aus. In irgendein südliches wärmeres Land.", es folgten ein paar Vorschläge, in welches Land oder auf welche Insel ich gehen könne {#emotions_dlg.sun}

Als dann auch noch eine liebe Bekannte zu meiner Idee schrieb, wie es denn ohne Auto funktionieren kann, weil ich es vorher wohl verkaufen wollen würde, kam mir heute Nacht der Funke: AUS WANDERN macht man zu Fuß! Eine sehr wichtige Freundin in meinem Leben seit vielen Jahren spürte auch, dass mein Weg ohne Auto weiter gehen würde, um Ballast loszuwerden. Mit 2 Hunden und einem Pferdchen ist das zwar eine etwas größere Nummer, aber im Klotzen anstatt zu kleckern war ich schon immer gut {#emotions_dlg.teeth}

Du siehst, wir sind planlos wandelbar und leben.

Wie es weiter geht? Ich habe wieder einmal keine Ahnung...

Bereits im Kindesalter spürte ich eine liebevolle Verbundenheit mit Tieren, der Natur und Menschen. Durch dieses Bewusst(e)Sein kann ich mit allen Wesen kommunizieren und erfahre wichtige Botschaften für mich und mein Umfeld. Auch Dir möchte ich in Freude und Begeisterung die universelle Sprache mit auf Deinen Weg in ein befreites authentisches Leben geben.