Wer hätte das gedacht?! Social media hier..?
488 Views

 

Ich habe mich so lange gestreubt, war sehr dagegen und bin nun doch in der social media Welt gelandet.

Was ich davon halte?

Kann ich noch nicht genau sagen, fühlen...

Warum ich so lange jedoch dagegen war und immer noch skeptisch bin, erkläre ich Dir sehr gerne.

 

Damals, es begann mit uboot.com, studiVZ und später mit meinVZ, war es noch eine lustige Plattform, um mit Freunden über das Internet Spaß zu haben, sich auszutauschen und Veranstaltungen einer breiteren Masse mitzuteilen, um sich zu treffen (real) und weit entfernte Bekannte und Verwandte immer mal wieder auf dem Schirm zu haben. Auch Geburtstage wurden erinnert und nette bis peinliche Fotos wurden geteilt.

Und da fing es an, sich ganz langsam in mir zu wehren. Es entstand Druck.

All die Informationen, die über einen gespeichert wurden und werden, jeder Like, jede Gruppe, jeder Kommentar, ganz zu schweigen von den Daten zu meiner Person.

Mit jedem Teilen und Weiterleiten verlor man sich, einen Teil von sich selbst - so fühlt es sich jedenfalls für mich an. Und jede Verbindung zu den sogenannten Freunden war eine energetische Leitung, die mich, egal ob ich wollte oder nicht, immer mit all dem Positiven, aber eben auch mit dem negativen Ballast versorgte.Ich war auf energetischer Eben quasi dauerhaft online.

Eine Vernetzung, die doch soooo wichtig sei... Oder geriet man hier nur in das riesige Netz einer (noch) nicht sichtbaren Spinne, die all unsere Energien aufsaugt?

Ist es nicht komisch, wie viel man sich in der media Welt aufhält, wie sehr es vom eigenen Leben ablenkt und uns einlullt im Sumpf der Konkurrenz von sogenannten Freundschaftsanfragen, geteilten, kommentierten und geliketen Beiträgen? Wer hat die meisten "Freunde"? Wie viel Zeit frisst es von dir und hält Dich von Dir fern und müllt Dich auch noch durch all die Verknüpfungen 24 Stunden am Tag zu?

 

Das widerte mich an! Und das tut es tatsächlich auch jetzt noch.

 

Warum bin ich nun trotzdem wieder dort, im Gesichtsbuch der Erde?

Ich bin bewusster geworden, grenze mich ab und nutze es nicht privat, obwohl ich einen privaten Account habe.

Den benötigt man, wenn man bei Facebook eine Seite ins Leben rufen will. Dafür habe ich meine nötigsten Daten Preis gegeben, nicht mehr, als auf meiner Homepage auch zu finden sind.

 

Mein Wunsch, so viele erwachende Seelen zu erreichen wie möglich liegt mir sehr am Herzen.

Dafür bin ich nun bereit den Weg ins soziale Netzwerk zu gehen und mich in den Dschungel voller verschiedenster Energien, Wesen, Anliegen, Intentionen und Begegnungen zu begeben im Namen des Leichtsinn Clubs.

 

Wer sich dort ebenfalls aufhält, wird die Seite des Leichtsinn Clubs finden und immer wieder neue Informationen von uns, dem Blog und Angebote erhalten wie auch weiterhin und als erstes hier auf der Homepage.

 

https://www.facebook.com/Leichtsinn-Club-903607999788960/

 

Geben wir uns eine Chance und nutzen wir die Möglichkeiten der 3D, um uns gegenseitig zu unterstützen, an unser eigenes Licht zu erinnern und 5D mit vereintem Bewusstsein zu meistern.

Es wird feinstofflicher, es wird heller, wir entwickeln uns weiter und zeigen uns endlich wieder so wie wir sind und nicht so, wie wir zu sein scheinen wink 

Jeglicher Schein löst sich Schritt für Schritt auf, weshalb viele Menschen momentan an ihre Grenzen stoßen und darüber hinaus. Alte Muster, Programme - sogenannte Verletzungen zeigen sich nun geballt und wollen angesehen werden. Sie gehören zu unserer Heilung dazu! Also sagen wir Dankeschön Du Griff ins Klo für die Erinnerung, dass ich damals einen Teil von mir selber abtrennte, um den Schmerz nicht zu spüren, aus einer alten Situation heraus zu fühlen, dass ich nicht richtig, nicht liebenswert, nicht normal, nicht gut genug war.

Laden wir all unsere Seelenanteile endlich ein, wieder zurück zu kehren und in unserer Vollkommenheit willkommen zu sein, auch wenn das mit Eigenverantwortung zu tun hat und wir uns bewegen müssen - jemand anderes kann uns die Heilung nicht abnehmen.

 

Aber jemand anderes kann uns erinnern und den fehlenden Impuls geben laughing

 

Bereits im Kindesalter spürte ich eine liebevolle Verbundenheit mit Tieren, der Natur und Menschen. Durch dieses Bewusst(e)Sein kann ich mit allen Wesen kommunizieren und erfahre wichtige Botschaften für mich und mein Umfeld. Auch Dir möchte ich in Freude und Begeisterung die universelle Sprache mit auf Deinen Weg in ein befreites authentisches Leben geben.