Letzte Schneckenpost: Schneckenfreunde über die Energien im Februar 2019
226 Views

Moin und Namasté Du Liebe,

 

passend zur folgenden Aussage meiner Achatschneckenfreunde über die Energien des Februars, wird diese Schneckenpost die letzte dieser Art bei mir sein. Die Schnecken waren in einer sehr wichtigen Zeit an meiner Seite und bleiben es auch im Herzen, doch ihr Lebensmittelpunkt wird sich am kommenden Wochenende verschieben.

 

Dennoch geht es mit den erspürten Zeitqualitäten auf diesem Blog weiter! Nun allerdings aus meinem höheren Selbst heraus.

 

Hier jetzt aber die Botschaft meiner schleimigen weisen Freunde:

 

20190131-113428

 

"Es wird stürmisch, kalt, einsam im Außen und einsam (Eins), wundervoll im Innern.

Ihr werdet erleben wie sich die Transformation anfühlt von Körper und Geist, sofern Ihr bereit seid Eure gesamte Vergangenheit loszulassen. Jede Erfahrung voller Schmerz, Leid und Angst, genauso wie jede Erfahrung der Freude. Die gesamte Vergangenheit darf jetzt gehen, halte an nichts mehr fest!

 

Ein neues Leben beginnt mit neuen Beziehungen, neuen Begegnungen, "Umständen", einfach alles. Und dabei geht es nicht um einen Wechsel oder Austausch im Äußeren. Es geht um Deine erweiterte Wahrnehmung mit der alles neu erscheint. Erscheinen meint den lichten Schein, das Leuchten, nicht die Illusion! Es ist das Erkennen der eigenen Natur Deines wahren Wesens.

 

Vollkommen angekommen und in Dir ruhend blickst Du aus friedlichen, Wärme schenkenden Augen in die Welt hinter die Theatervorhänge. Dieser Prozess vollzieht sich bereits seit einigen Jahren, doch wird nun ein Höhepunkt erreicht, wie die Geburt eines Kindes. Denn Ihr seid Kinder, erinnert Euch an Euer Kindsein, an eine beschwingte, leichte, fröhliche und vor allem gegenwärtige Bewusstheit.

 

Deine Neugeburt steht nun also bevor. Angekommen in Deinem bewusster gewordenem Sein bist Du Eins mit Deinem geheilten inneren Kind. Mache es Dir jetzt mit ihm gemütlich, heile es mit Deinem Herzen, sei für Dich da und gebe Dir Halt."

 

Bereits im Kindesalter spürte ich eine liebevolle Verbundenheit mit Tieren, der Natur und Menschen. Durch dieses Bewusst(e)Sein kann ich mit allen Wesen kommunizieren und erfahre wichtige Botschaften für mich und mein Umfeld. Auch Dir möchte ich in Freude und Begeisterung die universelle Sprache mit auf Deinen Weg in ein befreites authentisches Leben geben.