Bereits im Kindesalter spürte ich eine liebevolle Verbundenheit mit Tieren und der Natur. Durch dieses Bewusst(e)Sein kann ich mit allen Wesen kommunizieren und erfahre wichtige Informationen für mein Umfeld. Auch Dir möchte ich in Freude und Begeisterung die Seelenkommunikation mit auf Deinen Weg in ein authentisches Leben geben.

Frieden im Koma
354 Views

Es dauerte einige Zeit, bis ich mich wieder gefangen hatte. Eine Nachricht erreichte mich noch am selben Tag des Verkehrsunfalls. Ein wundervoller Mensch aus meinem Bekanntenkreis liegt seit dem lebensgefährlich verletzt im Koma.

 

Erschüttert und von einer tiefen Trauer überrollt, versuchte ich Kontakt zu seiner Seele aufzunehmen. Ich spürte sofort, dass ich erstmal zur Ruhe kommen musste. Doch ich sah seine Silouette rechts vor mir. Seine Seele war bei mir. Ich zuckte zusammen und fragte vorsichtig, wie es ihm geht, ob sein Körper noch lebe?

 

Aus jahrelanger Erfahrung der Tier- und Seelenkommunikationen weiß ich, dass sich Seelen losgelöst von ihrem Körper zeigen, wenn ihre Zeit im Erdenkleid vorüber ist. Immer mal wieder sprach ich mit verstorbenen Wesen und konnte die Umrisse ihrer letzten Erscheinung feinstofflich wahrnehmen.

 

Ein beruhigendes Gefühl durchströmte plötzlich meinen Körper. Ich fühlte, dass alles gut war und die Seele einfach zu Besuch bei mir erschien, weil ich sie gerufen hatte. Sie ließ mich wissen, dass der Körper am Leben ist und die Seele aufgrund des Komazustandes und der starken physischen Verletzungen außerhalb sein musste.

 

In einem erneuten Gespräch erfuhr ich nun, dass die Heilung des Körpers eingeleitet wurde und die Chance auf ein neues Leben im selben Körper möglich werden kann, sofern nicht noch Einflüsse auf den Prozess einwirken, die nicht gesehen werden können oder sollen. Selbst die Seele hat nicht in alles Einblick, um Aufgaben zu lösen, sich weiter zu entwickeln, oder für andere und deren Lektionen bereit gestellt zu werden.

Ich erhalte für mich und meine AuftraggeberInnen ebenfalls nur die Informationen, die wichtig sind und nicht das komplette Bild enthüllen.

So ist es auch hier ein weiteres beten und wünschen, Energie senden und alles fühlen, was sich zeigt.

 

Die Seele gab mir noch mit auf den Weg, dass das Leben ein Geschenk ist und wir es schätzen und achten sollen und es unsere Aufgabe ist, dankbar Liebe zu geben, bedingungslos, an uns selbst und unseren nächsten, egal wie sich das Verhältnis zeigt.

 

Aus einer anderen Seelenkommunikation von heute möchte ich noch hinzufügen, wie besonders und wundervoll wir sind, und wir aus unserem Weg nichts besonderes machen müssen, denn jeder einzelne von uns geht bereits einen ganz besonderen Weg.

Auch der Tod wurde zum Thema und ich möchte ihn für uns ein wenig enttabuisieren. Viele Menschen haben Angst vorm Sterben, ich kann mich da tatsächlich noch nicht ganz von ausschließen. Wenn Du dann auch noch eine Krankheits - Diagnose gestellt bekommst, die an das Thema Tod heran führt, wirst Du plötzlich komplett auf Dich zurück geworfen. Alles taucht nun auf. Ängste, Sorgen, Zweifel, Hoffnung, Mut, Stärke, Willen, Schmerzen, Druck, Sehnsucht, Suche....

Die Seele sagte, dass die Heilung in ihrem Menschen steckt, dass sie nun auf gewisse Dinge verzichten sollte und den inneren Frieden in sich finden kann.

Das einzige, was sterben kann und diese Todesangst spürt, ist unser Ego!

Wir sind nicht unsere Gefühle, Emotionen, Ängste, Vorstellungen oder Erfahrungen. Unser Ego identifiziert sich nur gerne immer wieder damit und lässt uns glauben, dass wir leiden. Wenn wir physische Schmerzen fühlen, leiden wir. Doch auch diese Schmerzen sind nicht Teil von uns. Sie sind lediglich Signale, eine Sprache und vieles können wir daraus lernen, auch wenn der Prozess langwierig und schwer werden kann.

Heilung geschieht auf so unterschiedlichen Wegen, wie Leben gelebt werden und ich bin dankbar, dass die Seele des Komapatienten pure Liebe und Frieden fühlt/ist.

 

Update: Er ist aufgewacht und wohl auf.

Seelen - & Tierkommunikation 0